Diagnostik

Ihr Tier wird von uns klinisch untersucht. Darunter verstehen wir zunächst eine genaue körperliche Untersuchung unter Einsatz unserer Sinnesorgane Augen, Nase, Hände, und Ohren (Inspektion, Palpation, Auskultation) sowie das Erfassen der Vorgeschichte (Dauer und Schwere des Erkrankungsbildes, Umfeld,  bereits durchgeführte Untersuchungen, eventuelle Vorbehandlungen).

Mit den Befunden aus der klinischen Untersuchung können wir eine Empfehlung für weitergehende Untersuchungen aussprechen. Je nach Einschätzung und Fragestellung können das Laboranalysen von Blut-, Harn- oder Kot sowie Haar- oder Hautproben sein, Bildgebung (Röntgen, Ultraschall, Endoskopie), Blutdruckmessung, EKG aber auch Provokations- und Stimulationstests für die Diagnose einiger innerer Erkrankungen sein.

Manchmal lässt sich aufwendige und kostspielige Diagnostik durch eine sog. diagnostische Therapie vermeiden. Dies kann dann erfolgen, wenn klinische Erkrankungsmerkmale sehr deutlich auf eine bestimmte Erkrankung hinweisen und sich unter der Anwendung spezifischer Medikamente bessern.

Wir verstehen unsere diagnostischen Werkzeuge als Mittel, damit Ihr Tier  wieder gesund wird oder mindestens das Leben unserer Patienten mit einer gestellten Diagnose lebenswerter wird. Dabei ist die Lebensqualität unserer Patienten Maxime!